Trainingsmethoden

"Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will"  Galileo Galilei  

 

 

Das Lernverhalten des Hundes ist relativ gut erforscht.

Die Anwendung dieser Lerngesetze in Theorie und Praxis wird in meinem Unterricht vermittelt. Es geht daher nicht nur um einen zuverlässigen Rückruf, sondern auch um das Verständnis, warum sich mein Hund so verhält und nicht anders.

Mit diesem Wissen soll der Halter zukünftig in der Lage sein den Hund in Ausdruck und Verhalten zu verstehen, um in Alltagssituationen angemessen reagieren zu können. 

 

 

 

Positive Verstärkung, Clicker & Co

 

Hunde lernen durch die Konsequenzen ihrer Handlungen. Im Prinzip ist dieser Satz das große Geheimnis der Hundeerziehung. Man kann mit anderen Worten erwünschtes Verhalten des Hundes lohnend machen oder unerwünschtes Verhalten durch Strafe unterbinden.

 

Meine Trainingsmethode basiert auf der Positivverstärkung, d.h. erwünschtes Verhalten einfangen und für unerwünschtes Verhalten Alternativverhalten aufzeigen.

 

Körperliche Manipulation und Zwang am Hund sind in meinem Unterricht nicht zu finden!

 

  • Motivation
  • ein vernünftiges Belohnungsprinzip
  • Clicker
  • richtiges Timing

sind die Hilfsmittel, mit denen der Hund trainiert wird.

 

 

Das Trainingsziel ist eine enge und gute Bindung zwischen Mensch und Hund

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Winfrieds Welt